Sandler AG sucht Azubis

Nach der coronabedingten Pause hat der Vliesstoffspezialist jetzt wieder einen Tag der Ausbildung angeboten. Interessenten durften sich auf jede Menge Informationen aus Theorie und Praxis freuen. Das war aber längst nicht alles.

Schwarzenbach an der Saale – Nach einem Jahr coronabedingter Zwangspause startete die Sandler AG in der Ausbildungsakquise wieder voll durch. Am Freitag, 24. September, lud der Vliesstoffhersteller aus Schwarzenbach an der Saale zum Tag der Ausbildung. Interessierte Schüler und Schulabgänger und ihre Eltern, Studenten, Mitarbeiter und Vertreter aus der Wirtschaft waren herzlich dazu eingeladen, sich über die vielfältigen Chancen zu informieren, die das renommierte Unternehmen Berufsstartern aus der Region bietet.

Weit über 100 Interessenten nutzten zwischen 12 bis 17 Uhr die Chance, sich im Casino und in der Lehrwerkstatt umzuschauen und in unterschiedlichste Berufe hineinzuschnuppern. „Nicht weniger als 17 kaufmännische und technische Ausbildungsberufe sowie duale Studiengänge stehen zur Auswahl, über die sich die Besucher ein genaueres Bild machen konnten“, so Julia Weiland, Mitarbeiterin im Personal und Organisatorin des Events. Dabei standen für den Informationsaustausch nicht nur Ausbilder für spannende Gespräche bereit, sondern auch Azubis, die von ihren Erfahrungen während ihrer Ausbildung berichten konnten. Auch Hinweise, für Studierende zu Tätigkeiten als Werkstudenten, Praktika, Abschlussarbeiten und Direkteinstieg waren angeboten.

Für das Jahr 2022 sucht die Sandler AG 24 Azubis.  Zu den Höhepunkten am Tag der Ausbildung zählten eine Live-Veröffentlichung der sechs neuen Azubi-Videos und einem Kinotrailer (Elektroniker/ Fachlagerist/ Industriemechaniker/ Kaufleute/ Produktionsmechaniker/ Textillaboranten). Zu finden ist das Ganze unter: https://www.youtube.com/user/SandlerVliesstoffe/videos. An den Videos haben Azubis sowie die Personal- und Marketingabteilung mitgearbeitet.

Ganz konkret und analog gewährte Sandler allen Interessenten zudem direkte Einblicke in das Unternehmen. Beispielsweise ein Betriebsrundgang mit der Besichtigung einer Anlage für technische Vliesstoffe, in der Vliese für Autos und die Bauindustrie produziert werden. Wer schon mal selbst Hand anlegen mochte, konnte dies an zahlreichen Mitmach-Stationen im Sandler-Casino und in der Lehrwerkstatt tun. Es ging dabei um Einblicke in die Bereiche Metall, Elektro, Lager, Produktion und Labor. An einer Fotowand konnten sich die Besucher fotografieren lassen. Hautnah ließ sich an einem Infostand erfahren, wie Sandler geholfen hat, den Kampf gegen die Corona-Pandemie aufzunehmen: Aus den schützenden Filtervliesen des Schwarzenbacher Unternehmens werden medizinische und FFP-2 -Masken gefertigt.

Viele Besucher versuchten ihr Glück bei einem Gewinnspiel. Die Verlosung fand über Instagram statt.  

Die organisatorischen Fäden lagen in den Händen der Sandler-Personalabteilung; an der Vorbereitung der Veranstaltung haben aber auch viele Azubis mitgewirkt. Für die Betreuung der unterschiedlichen Stationen und zur Koordination der Veranstaltung waren am Tag der Ausbildung ein Großteil unserer Azubis anwesend. Personalreferentin Heike Sudholt zieht ein positives Resümee “Wir konnten auch in diesem Jahr wieder viele spannende und erfolgsversprechende Gespräche führen; besonders freut mich, dass ich bereits einem Bewerber einen Ausbildungsplatz ab September 2022 zusichern konnte“.