Landrat Dr. Bär versucht sich selbst einmal an der neuen Fräsmaschine.

21.07.2014 15:31

Investieren in die Zukunft

Sandler AG gibt Lehrwerkstatt ein neues Gesicht

Am 18. Juli begrüßte Bärbl Sandler, Bereichsleiterin Personal/Organisation bei der Sandler AG, Landrat Dr. Oliver Bär und den Schwarzenbacher Bürgermeister Hans-Peter Baumann zur Einweihung der neuen Lehrwerkstatt. In den vergangenen Monaten hatte der Vliesstoffhersteller seine Einrichtungen für die Ausbildung in technischen Berufen für insgesamt 350.000 Euro modernisiert und mit einem frischen, lebendigen Design nicht nur Farbe, sondern auch die Vorzüge des eigenen Produkts ins Spiel gebracht.

Nachwuchs fördern, Zukunft gemeinsam gestalten - das sind die Leitsätze im Ausbildungswesen bei der Sandler AG aus Schwarzenbach/Saale. Für die derzeit 26 technischen Auszubildenden und Dual-Studenten in den Berufen Industriemechaniker (m/w), Elektroniker für Betriebstechnik (m/w) und Produktionsmechaniker Textil (m/w) war das Wort „gestalten“ dabei seit April dieses Jahres im Mittelpunkt: Innerhalb von 14 Wochen wurde ihr Arbeitsplatz modernisiert und auch in Sachen Raumgestaltung vollkommen neu designt.

Die Räumlichkeiten wurden insgesamt vergrößert und mit zusätzlichen Arbeitsplätzen ausgestattet. Der Schulungsraum wurde mit neuen Möbeln und einem Whiteboard aufgewertet und in den Decken sorgen akustisch wirksame Sandler Vliesstoffe mit hoher Schalldämmung für optimale Gesprächsakustik. Auf neuen Werkbänken, mit zwei neuen Fräsmaschinen und zwei neuen Schweißtischen mit Absaugung können die Azubis ihrem Spaß an der technischen Ausbildung freien Lauf lassen. Und damit auch konzentriert gearbeitet werden kann, wurden laute Maschinen in einen Nebenraum verlegt. Glaswände in der mechanischen Lehrwerkstatt verleihen nun ein offeneres Raumgefühl und mit einer Farbgestaltung in Grün-, Blau- und Gelbtönen passt sich die Lehrwerkstatt nicht nur an die Außenfassaden der Sandler Werksgebäude an, sie wirkt auch freundlich und einladend. Hier lernt man gern den Umgang mit Fräse, Schweißgerät und Co kennen. Ganz nebenbei zeigen hier auch Sandler Vliesstoffe wieder ihre einzigartige Kombination von Design und Funktion. Vliesplatten wurden mit Fotoaufnahmen von Produktionsanlagen und Auszubildenden bedruckt und lockern nun als Wandbilder die Raumgestaltung auf, während sie gleichzeitig zusätzliche Geräuschdämmung bieten. Auch die Energieeinsparung stand beim Umbau hoch im Kurs: stromsparende LED-Beleuchtung hilft ab jetzt, wertvolle Ressourcen zu schonen.

Die im Jahr 1989 errichtete und nun modernisierte Lehrwerkstatt bietet den technischen Azubis bei Sandler speziell auf ihre Berufe zugeschnittene Ausbildungsräume, Maschinen und Schulungseinrichtungen. Hier lernen sie nicht nur anhand von Übungsprojekten, sondern leisten bereits während ihrer Lehre einen Beitrag zum reibungslosen Ablauf im Unternehmen. So fertigen Sie Ersatzteile für unterschiedlichste Einsatzbereiche im gesamten Betrieb oder unterstützen beim Aufbau neuer Produktionsanlagen. Beim Neubau von „Werk 4“ am Firmenstandort waren die technischen Azubis verantwortlich für die Installation der gesamten Notbeleuchtung im Gebäude; für die Fertigungsanlagen des Vliesstoffproduzenten bauten sie Etiketten-Druckautomaten und selbst einige Prüfgeräte im hauseigenen Labor tragen das Label „made by Sandler“. In diesen Projekten lernen die Jugendlichen bereits während ihrer Lehrzeit Verantwortung zu übernehmen, ihre Aufgaben zu koordinieren und termingerecht fertigzustellen. Was wäre wohl besser geeignet, um eine optimale Vorbereitung aufs spätere Berufsleben sicherzustellen?

Und so konnten die Nachwuchskräfte auch beim Umbau der Lehrwerkstatt 2014 ihr Können unter Beweis stellen. Ob Elektroinstallation, Renovierung vorhandener Einrichtungsgegenstände mit Lackierarbeiten oder diverse Maschinenüberholungen – die Nachwuchs-Techniker freuten sich, ihren neuen Arbeitsplatz selbst mitgestalten zu können und gingen dabei mit Feuereifer ans Werk.

Landrat Dr. Bär und Bürgermeister Baumann zeigten sich begeistert von den neuen Einrichtungen und unterhielten sich angeregt mit den anwesenden Azubis. Dr. Oliver Bär lobte Sandler als einen sehr guten Ausbildungsbetrieb, nicht nur in Schwarzenbach, sondern für den gesamten Landkreis. Der familienverbundene Betrieb stärke die gesamte Region Hochfranken und es sei eine Freude zu sehen, dass ein auch international so erfolgreiches Unternehmen seinen Werten treu bleibt.

Bärbl Sandler betonte noch einmal, welch hohen Stellenwert das Ausbildungswesen in der Sandler AG einnimmt: "Wir legen großen Wert auf eine intensive Betreuung unserer Azubis. Entscheidend dafür ist, dass sowohl unsere Ausbildungsleiter über sehr viel Erfahrung und Fachkompetenz verfügen, aber auch gute Ausbildungsbedingungen vorhanden sind. Mit unserer auf modernstem Stand eingerichteten Lehrwerkstatt sind wir bestens gerüstet."