Sandler Vliesstoffe – textile Vielfalt erleben.

Sandler AG  » Home

In feierlichem Rahmen ehrten am 01. Dezember Vorstände und Bereichsleiter der Sandler AG über 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ihre langjährige Firmenzugehörigkeit, abgeschlossene Aus- und Weiterbildungen, sowie großes Engagement beim internen Vorschlagswesen.

Jahresrückblick & Mitarbeiterehrungen

In feierlichem Rahmen ehrten am 01. Dezember die Vorstände und Bereichsleiter der Sandler AG über 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ihre langjährige Firmenzugehörigkeit, abgeschlossene Aus- und Weiterbildungen, sowie großes Engagement beim internen Vorschlagswesen.

Dr. Christian Heinrich Sandler begrüßte zur diesjährigen Jubilarfeier nicht nur die Jubilare selbst, sondern auch die Mitglieder des Aufsichtsrates, Führungsteams, sowie ehemalige Sandler Mitarbeiter, die auch weiterhin „zur Familie gehören“. Der Vorstandsvorsitzende betonte, dass die Sandler AG auch dieses Geschäftsjahr erfolgreich abschließen werde und dankte seinen Mitarbeitern für ihr tägliches Engagement. „Die Zukunft proaktiv zu gestalten war und ist eine unserer wichtigen Handlungsgrundlagen“, sagte Dr. Sandler und thematisierte auch die fortschreitende Digitalisierung und die sich dadurch ergebenden Herausforderungen.

Gemeinsam mit den Gästen blickte er auf die Highlights des vergangenen Jahres zurück – sowohl in Schwarzenbach, als auch im neuen Vliesstoffwerk in Perry, Georgia, USA, das im Oktober feierlich eingeweiht worden war. „Team Perry“ - wie die Kollegen in den USA genannt werden – hatte anlässlich der Jubilarfeier eine Foto-Präsentation zusammengestellt, mit der sie sich symbolisch für die andauernde Unterstützung aus Deutschland bedankten.

Im Anschluss daran verabschiedete Dr. Sandler langjährige Mitarbeiter in den Ruhestand und ehrte Kollegen, die bereits 45, 40 oder 35 Jahre dem Unternehmen angehören.

Die Vorstände Wolfgang Höflich und Dr. Ulrich Hornfeck, sowie Karsten Luderer, Bereichsleiter Betriebstechnik, und Jürgen Büsker, Bereichsleiter Finanzen, fanden lobende Worte für ihre Mitarbeiter, die seit 30, 25, 20, 15 oder 10 Jahren Teil des Sandler Teams sind.

Bärbl Sandler, Bereichsleiterin Personal, gratulierte Sandlerianern, die 2017 ihre Ausbildung oder eine Weiterbildung erfolgreich abgeschlossen hatten. Schließlich würdigte Wolfgang Höflich die Mitarbeiter, die sich mit ihren Ideen in diesem Jahr im internen Vorschlagswesen besonders engagiert hatten. Führungsteam, Mitarbeiter und Gäste ließen den Abend bei einem festlichen Essen ausklingen.

Zum zweiten Mal gehört Sandler zu Bayerns Best 50

Sandler gehört erneut zu „Bayerns Best 50“

Die Sandler AG aus Schwarzenbach an der Saale wurde bereits zum zweiten Mal in Folge vom Bayerischen Wirtschaftsministerium mit „Bayerns Best 50“ als eines der fünfzig wachstumsstärksten inhabergeführten mittelständischen Unternehmen in Bayern ausgezeichnet. Ilse Aigner, Stellvertretende Bayerische Ministerpräsidentin und Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie überreichte am 27. Juli im Neuen Schloss Schleißheim diese Auszeichnung an Vorstandsvorsitzenden Dr. Christian Heinrich Sandler und seine Frau Dipl.-Kfm. Bärbl Sandler, Bereichsleiterin Personal.

„Bayerns Best 50“, der Mittelstandspreis des Bayerischen Wirtschaftsministeriums, wird an Unternehmen vergeben, die ihren Umsatz und ihre Mitarbeiterzahl in den vergangenen fünf Jahren überdurchschnittlich steigern konnten und auch zum genannten Zeitpunkt eine gute Ertragslage aufweisen. Mit dieser Auszeichnung wird auch die volkswirtschaftliche und soziale Bedeutung der Unternehmen in den Fokus gestellt.

„Es war für meine Frau und für mich eine besondere Ehre, diese Auszeichnung entgegen nehmen zu dürfen. Mein Dank gilt allen Mitarbeitern für Einsatzbereitschaft, Fleiß, Engagement und Treue zum Unternehmen“, so Dr. Christian Heinrich Sandler. Die Anzahl der Mitarbeiter wuchs in den vergangenen 5 Jahren um 35%. Auch der Umsatz konnte gesteigert werden. Die Sandler AG zählt heute zu den Top 20 Vliesstoffherstellern weltweit und gehört in seiner Branche zu den Marktführern in Europa. Sandler entwickelt, auch gemeinsam mit Kunden und Partnern, Vliesstoffe für unterschiedlichste Anwendungen in den Märkten Bau, Filtration, Heimtextil, Hygiene, Transportation und Wipes.

Die Auszeichnung drückt die Wertschätzung für Innovationsfreudigkeit, unternehmerische Kreativität und zukunftssichere Geschäftsmodelle des bayerischen Mittelstandes aus. Aigner: „Unser Wachstum, Wohlstand und hohe Beschäftigung verdanken wir den zahlreichen hervorragenden Unternehmen im Freistaat. Diese wollen wir mit der Auszeichnung Bayerns Best 50 würdigen. Darunter sind zahlreiche Hidden Champions, sogenannte ‚heimliche Weltmarktführer‘ ihrer Branche. Ein solches Unternehmen ist beispielsweise die Sandler AG, die im Bereich der Vliesstoffhersteller zu den internationalen Marktführern gehört. Die Auszeichnung soll diese Vorbilder noch stärker der Öffentlichkeit vorstellen und Ansporn sein, auch künftig gemeinsam mit den Mitarbeitern engagiert die gesteckten Ziele zu verfolgen“.

» Pressebericht als Download

 

Zahlreiche Jugendliche nutzten die Gelegenheit zur praxisnahen Information beim Schwarzenbacher Vliesstoffhersteller

Tag der Ausbildung: Mit Sandler in die Zukunft

Zahlreiche Jugendliche nutzten die Gelegenheit zur praxisnahen Information beim Schwarzenbacher Vliesstoffhersteller

"MIT SANDLER IN DIE ZUKUNFT". Unter diesem Motto startete der Tag der Ausbildung am Freitag bei der Sandler AG in Schwarzenbach. Ziel des Unternehmens war es nicht nur, den zukünftigen Schulabgängern und ihren Eltern einen Einblick in die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten zu geben. An verschiedenen Stationen erfuhren die Gäste auch, dass der Werkstoff Vlies in der heutigen Zeit fast überall zu finden ist und eine prägende Rolle im Leben eines jeden Menschen spielt. Der Slogan dieser Veranstaltung hat eine doppelte Bedeutung: Zum einen verdeutlicht er, dass Mitarbeitern beim Vliesstoffhersteller mit 18 Ausbildungsberufen die Zukunft nach einer abgeschlossenen Lehre offen steht. Zum anderen konnten Mutige schon einen Blick in die Zukunft mit der Sandler AG ergattern. Auf ca. 29 Meter Höhe fand sich ein einzigartiger Ausblick über das Firmengelände.

Da Auszubildende und duale Studenten aus eigener Erfahrung wissen, welche Informationen für die Berufs- bzw. Studienwahl wichtig sind, lag der Tag der Ausbildung von der Planung bis hin zur Veranstaltung komplett in ihrer Hand. Die gesamte Organisation verantwortete das rund 70-köpfige Azubiteam aus den drei Lehrjahren, die während des Events von ihren Kollegen unterstützt wurden. „Dies ist durchaus eine anspruchsvolle Aufgabe, einen so umfangreichen Tag für gut 170 Gäste auszugestalten und dabei auch an Details zu denken.“ Doch genau bei derlei Projekten können unsere Auszubildenden vieles lernen, das sie für ihren späteren Berufsweg brauchen werden.“, sagt Nadine Schardt, Personalreferentin der Sandler AG.

Die Azubis betreuten die Besucher von der Einweisung an den Parkplätzen, über die Vlies-Erlebnis-Straße, die Infopoints sowie die Besichtigungen des Labors, der Lehrwerkstatt und der Führung an eine der modernen Vliesstoffstraßen. Dieses umfangreiche Rahmenprogramm wurde von den Auszubildenden selbst zusammengestellt. An der Vlies-Erlebnis-Straße wurde den Gästen der Weg vom Rohstoff über die Laborprüfungen bis hin zum fertigen Endprodukt demonstriert. Zudem gab es Infopoints zu den technischen, kaufmännischen und gewerblichen Ausbildungsberufen, an denen Azubis die Inhalte ihre Ausbildung genauer erläuterten.

Für Laborbegeisterte fanden mehrere Führungen in das chemische und technische Labor der Sandler AG statt. In der Lehrwerkstatt testeten die Besucher ihre Fähigkeiten im Umgang mit Lötkolben und Metall. Stolz präsentierten auch dieses Jahr die Auszubildenden neue Projekte, an denen sie im Laufe der Ausbildung gearbeitet haben, wie bspw. den „Nibo-Roboter “. Dieser wurde von den Azubis mit der Programmiersprache C+ entwickelt. Mithilfe von Infrarotsensoren kann er exakt Linien auf einer Ebene folgen. Wer sich nun noch ein genaueres Bild von der Produktion machen wollte, für den war die Führung an eine der technisch modernsten Vliesstoffstraßen genau das Richtige. Begeistert folgten die beeindruckten Besucher den Rundgängen, bei denen von der Faseraufbereitung bis zu diversen Verfestigungsarten alles rund um die Vliesproduktion vorgestellt wurde. „Mit welcher Wucht die Nadeln auf das Vlies hämmern, hat mich bei der Verfestigungsart der Vernadelung am meisten fasziniert“, berichtete die Besucherin Anja Schwarzmeier.

An einem speziellen Infopoint der Produktionsmechaniker konnte man die Möglichkeit nutzen sich über die Fähigkeiten zu informieren, die man in diesem Ausbildungsberuf beherrschen muss. Außerdem konnten Besucher anhand von mikrobiologischen Mustern selbst herausfinden, welche Hygienemaßnahmen im Betrieb notwendig sind. Während Interessenten begeistert mit Hygienebekleidung ausgestattet, ihr Geschick beim Einpacken von Mustern unter Beweis stellen, weist Abteilungsleiter Personal Guido Baumgärtner auf die Wichtigkeit eines Praktikums hin. „Probieren geht über Studieren“ - gehört hat dieses Sprichwort sicher jeder schon mal. Was den Unterschied zwischen theoretischem Fachwissen und praktischem Tagesgeschäft im Beruf ausmacht, „erkennt man jedoch meistens erst, wenn man den Arbeitsalltag selbst erlebt hat.“

Seit Jahren ist der Tag der Ausbildung bei der Sandler AG eine gute Möglichkeit für Schulabgänger, sich über alle angebotenen Ausbildungsberufe zu informieren und sich einen Überblick über den Vliesstoffhersteller zu verschaffen.

» Pressebericht als Download

 

Auf der FILTECH 2018 wird die Sandler AG erneut ein breites Spektrum an effizienten synthetischen Filtermedien präsentieren. Vom 13. bis 15. März stehen Indoor Air Quality und neue internationale Standards im Mittelpunkt.

Sandler auf der FILTECH 2018

Neue Standards im Fokus von Markt und Produktentwicklung

Auf der FILTECH 2018 wird die Sandler AG erneut ein breites Spektrum an effizienten synthetischen Filtermedien präsentieren. Vom 13. bis 15. März stehen Indoor Air Quality und neue internationale Standards im Mittelpunkt. Effiziente Taschenfiltermedien und faltfähige Vliesstoffe für die Lüftungs- und Klimatechnik erreichen hohe Effizienz über die gesamte Lebensdauer. Vliesstoffe für Partikelfilter und Motorluftfilter bringen Indoor Air Quality auch in unsere Fahrzeuge. Kraftstofffiltermedien schützen den Motor und tragen zu effizienterer Kraftstoffverbrennung bei. Synthetische Staubsaugerbeutel schließen selbst kleinste Schmutzpartikel und Staub sicher ein und begünstigen eine höhere Saugleistung – für wirklich saubere Räume.

Die neue internationale Prüfnorm ISO 16890 verändert den Filtermarkt und die Produktentwicklung – im Hinblick auf Filterleistung sowie auch Energieeffizienz. Sandler Filtermedien greifen diese Schwerpunkte auf: Mit niedriger Druckdifferenz verringern sie den Energieverbrauch während des Betriebs der Filteranlage. Progressiv aufgebaute Taschenfiltermedien enthalten feinste Fasern von <1 µm und erzielen hohe Abscheideleistungen sowie hohe Staubspeicherkapazität. Die neuste Sandler Produktlinie enAIRsave® vereint hervorragende Filterwirkung mit guter Energieeffizienz und bietet für alle Effizienzbereiche nach ISO 16890 ideale Produkte. Im Rahmen des begleitenden Symposiums wird Sandler dem Fachpublikum die Vorteile dieser neuen Taschenfiltermedien im Zusammenhang mit den Vorgaben der ISO 16890 näher bringen.

Weiterhin zeichnen sich Sandler Vliesstoffe durch ihre Resistenz gegenüber Temperatureinwirkung und Feuchtigkeit aus – langlebige Synthetikmedien mit optimaler Performance über die gesamte Lebensdauer des Filters. Faltfähige Sandler Filtervliese sind außerdem in allen gängigen Faltprozessen hervorragend verarbeitbar. Ihre Faserstruktur ermöglicht akkurate Faltung und die verwendeten Polymere machen die Falten stabil und resistent gegenüber mechanischen Einflüssen.

Das Sandler Messestands-Design verdeutlicht die verschiedenen Bereiche, die unser Wohlbefinden in öffentlichen Räumen beeinflussen und informiert die Besucher über die Besonderheiten der vielfältigen Anwendungsgebiete von Sandler Filtermedien. Der Messestand selbst demonstriert dabei, wie auch andere Vliesstoffe für technische Einsatzbereiche Wohlfühlatmosphäre erzeugen können: Als Wände fungieren akustisch wirksame Vliesplatten, die unter anderem in der Bauindustrie zum Einsatz kommen und am Sandler Stand auf der FILTECH 2018 für optimale Geräuschakustik sorgen werden.

Ihr Sandler Team freut sich auf Ihren Besuch am Stand C1 in Halle 11.1!